Oskar – der kleine, dicke Ritter


Oskar ist klein, dick, rund und allein schon deshalb oft Zielscheibe abfälliger Bemerkungen ("du kleines Rollmöpschen; du dicker fetter Pfannekuchen"). Aber er hat auch eine ziemlich große Klappe und in grandioser Selbstüberschätzung beschließt er eines Tages ein großer starker Ritter zu werden und es allen mal so richtig zu zeigen.
Deshalb scheut er weder Mühe, noch das Abenteuer mit dem schwarzen Ritter, der die Prinzessin entführt hat -
denn Oskar ist Oskar!

Er sattelt sein "edles Streitross", das allerdings mehr einem selbstgemachten Steckenpferd ähnelt, rüstet es mit dem verbeulten Schild seines Großvaters, das schon manchen Kampf ruhmreich überstanden hat und vergisst auch die Königsfedern für seinen Helm und seinen Spielzeugdrachen nicht.

So beginnt die Geschichte von Oskar, dem kleinen dicken Ritter. Im folgenden Geschehen macht er eine schlechte Erfahrung mit einem gerissenen Frosch, eine gute mit einem optimistischen Vogel, und die Begegnung mit dem schwarzen Ritter verläuft etwas anders, als er vorher großspurig verkündet hat. Aber die Prinzessin wird natürlich trotzdem befreit, doch auch das Ende ist nicht ganz so, wie er es sich am Anfang ausgemalt hat - aber natürlich geht es gut aus, wie immer in einem richtigen Märchen.

Für Kinder ab 4 Jahren. Dauer 45 Min.



So. 18. Februar 15 Uhr / Die. 20. Februar 10 Uhr

Altes Baumwolllager
Engelsplatz 2, 51766 Engelskirchen


Karten-Reservierung:

> karten@figurentheaterimmuseum.de






Figurentheater Sack un‘ Pack
Dieter Baum
Als Figurentheater Sack un‘ Pack (seit 1984) Aufführungen für Kindergarten- und Grundschulkinder.
Außerdem Kurse, Fortbildungen und Theaterprojekte im Bereich Masken- und Figurentheater.
www.sackunpack.de